Retiro do Leão -

11.04.2013 - 28.04.2013

henkel-2


Collages ascend into space. Partly mordant-sarcastic and partly hyper-romantic figures attend material, colors attend surfaces. Together they form a unity detached from their former live.


henkel-4


henkel-8


henkel-1


Amateur Standard


Ich habe eine Methodik begründet, um meiner künstlerischen Arbeits- und Ausdrucksform einen Namen zu gegeben. Diese nennt sich „Amateur Standard“ und ist als Oberbegriff meines künstlerischen Handelns zu betrachten, nicht aber als Sinnkonglomerat.
Abgesehen von den allgemeingültigen Definitionen zu den separaten Begriffen definiere ich diese, wie folgt:
„Amateur“ steht für das Gegenteil von Professionalität und Perfektion. Es bedeutet Unzulänglichkeit aber auch Abstand zu nehmen von dem Streben nach purer Virtuosität; eine Tätigkeit aus Liebhaberei auszuüben, ohne Geld dabei zu verdienen(was in dramatischer Weise für viele professionell ausgebildete Künstler gilt und somit einen hohen persönlichen Charakter besitzt) Es geht hierbei um die bewusst gewollte Vermeidung von Perfektion und das absichtliche Hervorrufen von Makeln, welche der Sache am Ende dienlich sind, ähnlich, wie Bob Dylans Gesang leicht schräg, daneben liegen muss, damit er seine poetisch, authentische Ausdruckskraft entfalten kann. Diese Selbstauferlegung ist natürlich nicht ganz ironiefrei und dennoch bin ich auf der Suche nach einer Schnittstelle zwischen „Hoher“ und „Niederer“ Kunst, von Moderne, Tradition und Folklore. Ich suche nach einer Verbindung zwischen der z. B. naiven Leidenschaft von Bauernmalerei und einer konzeptuellen Kontextzierung eines Manfred Pernice.
„Amateur“ symbolisiert auf ironische Weise die Leidenschaft, mit der ein „Hobbykünstler“ zu Werke gehen würde. Es geht darum Poesie und Emotionen einem vollendet, leblosen, sterilem Perfektionismus als übergeordnet zu betrachten, wie ich es aus Folklore und Streetart kenne(allein diese zwei Genre bekommen hier einen wunderbar paradoxen Zusammenhang). Zusätzlich sei zu erwähnen, dass ohne ein künstlerisches Scheitern kein künstlerischer Prozess denkbar ist und dieses als Notwendigkeit für meine Begriffsdeutung notwendig sei.


„Standard“ steht hierbei für meine selbst auferlegten Spielregeln, meinen Status Quo, the New Order, denen ich folge zu leisten habe und in deren Namen ich handle. Ich erkläre mich selbst also zum „Amateur“ und was ich produziere ist der „Standard“.


henkel-3


henkel-5


henkel-6


henkel-7


henkel-9


Christian Henkel (*1976) lives and works in Berlin and Dresden. www.christianhenkel.com